La Grande Finale: Die Silvester-Party

Das alte Jahr und die Festtage finden mit dem Silvester ihren krönenden Abschluss. Dieses Jahr feiern wir mit einer gemütlichen Dinner-Party und guten Freunden ins neue Jahr. Hier ein paar nützliche Tipps dafür: 

1. Frühzeitig planen und einladen, damit die besten Freunde nicht verplant sind an dem Abend.

2. Räumen Sie Ihre zerbrechlichsten Nippes und Vasen weg. Je nach Gäste-Zirkel werden Dinner-Parties schnell mal feuchtfröhlich.

3. Wählen Sie Ihnen zuliebe ein einfaches, unkompliziertes Dinner. Noch besser, wenn das Essen gesellig und zum Teilen ist: Fondue, Raclette, mexikanische Fajitas zum Selber-Füllen, Tapas oder Mezze eignen sich hervorragend.

4. Falls Sie das Essen noch nie gekocht haben, üben Sie vorher! Nichts sorgt für mehr Herzrasen, wenn am Tag selber was nicht klappt.

5. Sorgen Sie für genügend Getränke und denken Sie an den "Chlöpfmost" um aufs neue Jahr anzustossen

6. Lassen Sie den Dessert weg, das isst sowieso keiner. Falls Sie doch Dessert-Freunde haben, zaubern Sie mit tiefgefrorenen Pflaumen und Vanille - Glace ein schnelles Dessert hin. Pflaumen mit Rotwein, Zimtstangen und Zucker kurz aufkochen, noch warm übers Glacé geben. Fertig.

7. Falls Sie die Feuerwerke draussen anschauen gehen, informieren Sie Ihre Gäste vorab, damit sie warme Schuhe und Kleider dabeihaben. Ansonsten sorgen Sie vor mit einer Thermoskanne Tee oder Glühwein und stellen Sie Schals und Jacken zur Verfügung.

8. Der beste Gäste-Unterhalter ist eine Polaroid-Kamera und ein Gästebuch oder –Poster, um sich zu verewigen. Sorgen Sie für genügend Polaroid-Fotos, damit Ihre Gäste eine Erinnerung mit nach Hause nehmen können.

9. Lustige Silvester-Traditionen sind immer willkommen und sorgen für ausgelassene Stimmung: Tischbomben, Blei-Giessen, Wunderkerzen anzünden, das alte Jahr runterzählen. Wenn Sie keine Traditionen haben, fordern Sie Ihre Gäste auf, eine Idee zu bringen.

Besonders schön wenn die Champagner-Flaschen und die Süssigkeiten zum Farbkonzept passen und so kurzerhand zur Deko umfunktioniert wurden.