Neue Designer entwerfen für Edition Interio

Edition Interio ist unsere Designlinie, für die bekannte Designer aus dem In- und Ausland exklusiv entwerfen. Neu dabei sind unter anderem die Schweizer Christophe Marchand und Christoph Jenni, Atelier Oï und der englische Star Sebastian Wrong. Die Möbel und Wohnaccessoires von Edition Interio finden Sie nur bei Interio!

LAY Bett und Nachttisch von Markus Bangerter

Der Designer: Der Innenarchitekt und Produktegestalter entwirft seit fünf Jahren starke Stücke für Interio und half mit, die Edition-Interio-Kollektion aufzubauen. Das Produkt: Sein Entwurf für die anspruchsvolle Interio-Design-Kollektion ist das Bett LAY mit dem passenden Nachttisch. Der Name des Bettes bezieht sich auf die Schichtungen oder «Layers» des Holzes, welche in den Biegungen schön sichtbar sind.

 

 

SAPO Sessel und Hocker von Christoph Jenni

Der Designer: Der in Brasilien geborene Schweizer Christoph Jenni arbeitete im Designstudio Hannes Wettstein, bevor er sich 2010 selbstständig machte. Neben seiner Arbeit als Designer doziert er an der HSLU in Luzern. Das Produkt: Für den Polstersessel SAPO hat sich Christoph Jenni am nordischen Wohnstil inspirieren lassen. Er verbindet dabei Emotionalität mit Funktion. Den eleganten Sessel gibt es in fünf verschiedenen Farben.

 

 

SOMA Sofa und Hocker von Christophe Marchand

Der Designer: Seit 1991 arbeitet Christophe Marchand in Zürich als Designer und Innenarchitekt. Seine Zusammenarbeit mit Interio begann er als Jury-Präsident beim Interio-Design-Contest. Nun hat er exklusiv für Interio eine Sitzgruppe entworfen. Das Produkt: Als Kombination von Polster mit Rundrohr aus Metall erinnert Marchands Entwurf SOMA an die Möbel des legendären Le Corbusier. Die architektonische Klarheit dieses Sofas passt perfekt zu den Räumen und zum aufgeräumten Wohnstil von heute.

 

 

SOUTH Tisch von Sebastian Wrong

Der Designer: Der Engländer Sebastian Wrong ist bekannt als Gründungsmitglied von Established and Sons. Der Designer und Creative Director ist Spezialist in modernen Produktionstechniken. Er entwirft formschöne, moderne Möbel und Objekte für renommierte internationale Marken wie FLOS oder Hay und neu auch für Edition Interio. Das Produkt: Auf die Idee für den SOUTH Tisch kam der Designer auf einer Reise durch Süddeutschland. Der Tisch aus Echtholzfurnier ist wohlproportioniert. Seine Ausstrahlung ist traditionell, die Details sind frisch und zeitgenössisch. Erhältlich ist er in drei Grössen.

 

 

BOX IN THE BOX Sideboards von Hoffmann Kahleyss

Der Designer: Das Hamburger Designbüro mit den Schwerpunkten Möbeldesign und Innenarchitektur setzt sich aus der Münchnerin Birgit Hoffmann (1968) und dem Oldenburger Christian Kahleyss (1963) zusammen. Beide haben Industriedesign studiert und haben Stationen als Partner und Lehrer bei namhaften Studios auf ihrem Palmarès. Das Produkt: Mit dem modularen Entwurf BOX IN THE BOX schafft das Hamburger Designbüro Hoffmann Kahleyss eine Möglichkeit, Dinge gleichzeitig zu zeigen und für sich zu behalten. Denn der Entwurf kombiniert in Sideboards wie Highboards abwechselnd offene Fächer mit grifflosen Schubladen – hier trifft sich Nüchternheit mit Gefühl für coolen Rhythmus. Erhältlich in zwei Varianten. 

 

FOÏLD Sofa und Sessel von Atelier Oï

Der Designer: Zu den grossen Erfolgsgeschichten des Schweizer Designs gehört Atelier Oï. Entwürfe des Hauses, vom Parfümflacon bis zur Villa, machen weltweit von sich reden. Das Produkt: Mit Sofa und Sessel FOÏLD bringen die Westschweizer ihren typischen Humor und ihr Gefühl für französische Eleganz ins Spiel. Die entspannte Neigung der Lehne und die wie Origami wirkenden Bezüge zeichnen die exklusiv für Interio entworfenen Sitzmöbel aus. FOÏLD ist mit Leder- und Stoffbezügen und in verschiedenen Farben erhältlich.